Glinski Adam (CV)

 

Glinski Adam

 

 

Vita und Werk

Adam Glinski, geboren 1943, war zunächst polnischer, dann
österreichischer Staatsbürger, jetzt ist er ein Liechtensteiner.
Er studierte Philosophie, Theologie und Pädagogik (Mag. theol.
an der Universität Innsbruck). Ab 1980 arbeitete er als Lehrer in
FL. Seit seiner Jugend war er künstlerisch und literarisch tätig und
absolvierte verschiedene Kurse im Bereich Literatur und Kunst in
PL, FL (Kunstschule Liechtenstein) CH und D (Cornelia Goethe
Akademie in Frankfurt am Main). Nach der Pensionierung intensivierte
er seine malerischen, fotografischen und literarischen Tätigkeiten.
Ausstellungen in PL, D, A, F, I, NL, FL. Veröffentlichung von Gedichten
und Prosatexten. Kunstpreise für Malerei und Fotografie (u.a. an der
Biennale Florenz 2009 und 2011). Seit 2011 Mitglied im BBKL
(Berufsverband der Bildenden KünstlerInnen Liechtenstein).

In den fotografisch geprägten Arbeiten aus den Jahren 2008-2012
verwendete Adam Glinski verschiedene Mischtechniken. Er hat zum
Beispiel oft seine eigenen Digitalfotos und auch einige Digitalfotos
von seiner Frau Christine Glinski-Kaufmann mit dem Computer
stark bearbeitet, dann ausgedruckt und nicht selten übermalt, um sie
einzuscannen, auszudrucken und noch weiter zu übermalen. Jedes dieser
fertig gestellten Foto-Bilder hat meistens seinen eigenen Charakter, auch
wenn eine Serie der Fotoarbeiten vom gleichen Original oder von der
gleichen Verarbeitungsstufe stammt.

Fast immer reflektiert Adam Glinski seine Arbeiten durch Stichworte
(Titel und Zusatzbegriffe) oder auch durch kurze oder längere Gedichte.
So entstehen aus seinen Fotografien und Malarbeiten Bild-Worte, Wort-
Bilder.